Archiv der Kategorie ‘Aktuelles‘

 
 

Geringe Literalität und Numeralität – Ziehharmonika-Präsentation und Videoclips

Das von GESIS, LifBi und UHH umgesetzte Forschungsprojekt kommt zum Abschluss. Die Ergebnisse der vielen Fachaufsätze werden hier gebündelt vorgetragen. Hinter jeder im Video vorgetragenen Folie liegt eine ausgeblendete Folie mit einer Zusammenfassung des Fachaufsatzes und dem Link zum Aufsatz. Die Projektgruppe möchte damit praxisverständliche Ergebnisse erklären, zugleich aber mit den vertiefenden Folien die Nachprüfbarkeit sicherstellen.

Zur Videoserie: https://lecture2go.uni-hamburg.de/l2go/-/get/l/6682

Zur Powerpoint-Präsentation: Link

Zur Powerpoint-Präsentation mit den ausgeblendeten Folien: Link

Datensatz zur Studie LEO 2018 – Leben mit geringer Literalität

Der Datensatz von LEO 2018 – Leben mit geringer Literalität ist ab sofort als Scientific Use File und als Public Use File mit Dokumentation über GESIS verfügbar.

Der Public Use File kann uneingeschränkt genutzt werden, für den Bezug des umfangreicheren Scientific Use File ist eine separate Beantragung erforderlich.

Zitiervorschläge und Download der Datensätze:

Grotlüschen, Anke; Buddeberg, Klaus; Dutz, Gregor; Heilmann, Lisanne M.; Stammer, Christopher (2021): LEO 2018 – Leben mit geringer Literalität (Scientific Use File). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6265 Datenfile Version 1.0.0, doi:10.4232/1.13770

Link zum kostenfreien Download

Grotlüschen, Anke; Buddeberg, Klaus; Dutz, Gregor; Heilmann, Lisanne M.; Stammer, Christopher (2021): LEO 2018 – Leben mit geringer Literalität (Public Use File). GESIS Datenarchiv, Köln. ZA6266 Datenfile Version 1.0.0, doi:10.4232/1.13771

Link zum kostenfreien Download

LEO 2018 Ergebnisband im Open Access

Deckblatt der Veröffentlichung LEO 2018

Der im März 2020 im wbv-Verlag erschienene Sammelband zu den Ergebnissen der Studie LEO 2018 – Leben mit geringer Literalität ist nun über den Verlag als kostenfreies E-Book erhältlich.

Zitiervoschlag:

Grotlüschen, Anke; Buddeberg, Klaus (Hg.) (2020): LEO 2018. Leben mit geringer Literalität. Bielefeld: wbv.

Link zum kostenfreien Download über die Verlagsseite des wbv.

LEO Publikationen zur Arbeitsorientierten Grundbildung

Ende 2020 / Anfang 2021 sind gleich drei Publikationen erschienen, in den die LEO-Ergebnisse im Kontext der Arbeitsorientierten Grundbildung diskutiert werden:

Christopher Stammer und Klaus Buddeberg (2021): Geringe Literalität und Arbeit. In: Anke Frey und Barbara Menke (Hg.) „Basiskompetenz am Arbeitsplatz stärken. Erfahrungen mit arbeitsorientierter Grundbildung“. Bielefeld. wbv media. Link zum kostenlosen Download.

Christopher Stammer und Klaus Buddeberg (2020): Geringe Literalität, Arbeitssituation und Nutzung digitaler Technologien. In: Henning Kruse und Björn Schulz (Hg.): Zukunft des Lernens in der arbeitsorientierten Grundbildung. Berlin: Arbeit und Leben, S. 22–29. Link zum kostenlosen Download.

Klaus Buddeberg, Christopher Stammer und Anke Grotlüschen (2021): Geringe Literalität im Kontext der Erwerbstätigkeit. In: Lernende Region-Netzwerk Köln e.V (Hg.): Grundbildung in der Arbeitswelt gestalten. Praxisbeispiele, Gelingensbedingungen und Perspektiven, S. 25–31. Link zum kostenlosen Download.

LEO publiziert in der Edition ZfE

Kurz vor Weihnachten erhielt das LEO Projekt die Zusage, eine zweite umfangreiche Publikation in der Edition ZfE publizieren zu können. Die Edition ist eine Sonderreihe der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (ZfE). An der Publikation werden die Mehrzahl der Beiratsmitglieder sowie weitere Expert*innen der Uni Hamburg (Sozialökonomie) beteiligt sein. Der Band wird von Anke Grotlüschen, Heike Solga und Klaus Buddeberg herausgegeben und wird bisher nicht bearbeitete Fragestellungen auf Basis des LEO Datensatzes publizieren. Das Erscheinen des Bandes ist für die zweite Jahreshälfte 2022 geplant.

LEO Transfer

Am 1. Juni startete das Anschlussprojekt zur LEO-Studie. LEO-Transfer hat zum Inhalt, die Datengrundlage und Ergebnisse der LEO-Studie im Sinne des Wissenstransfers zu veröffentlichen.

Dazu widmet sich ein Teilprojekt der Aufbereitung und Veröffentlichung des LEO-Datensatzes für Sekundäranalysen. Der Datensatz wird bei GESIS in Mannheim zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus werden in LEO-Transfer weitere Ergebnisse publiziert. Das erfolgt zum einen durch Einzelbeiträge in deutschsprachigen und internationalen Zeitschriften und Buchpublikationen, zum anderen durch eine zweite Publikation mit zahlreichen Beiträgen in Kooperation des LEO-Teams mit den Mitgliedern des wissenschaftlichen Projektbeirats. Auf diesem Wege soll die Expertise des Beirats, der LEO 2018 inhaltlich in hohem Maße unterstützt hat nun auch in Form gemeinsamer Beiträge einbezogen werden.

„Mein Schlüssel zur Welt“ stellt neue Internetseite vor

Unter der Adresse www.mein-schluessel-zur-welt.de ist die Kampagne des BMBF mit einer überarbeiteten Internetpräsenz an den Start gegangen.

Dort informiert ein neues Video mit dem Titel „Mein Schlüssel zur Welt“ in einer Animation über das Thema geringer Literalität von Erwachsenen.

Das Video „Mein Schlüssel zur Welt“

Meta